Spektrum - weitergehende Informationen

DXA – Osteodensitometrie

Osteodensitometrie (Knochendichtemessung) nach DXA bedeutet:

Die Osteodensitometrie zählt zu den genauesten und präzisesten Verfahren zur Bestimmung des Mineralsalzgehaltes der Knochen.
Sie stellt die Basisuntersuchung in der Osteoporosediagnostik dar und ermöglicht eine Einschätzung des Frakturrisikos.

Die Osteodensitometrie dient als Früherkennung sowie der Verlaufkontrolle bereits diagnostizierter Osteoporose.

Hier gelangen Sie zurück.